Wer ich bin...

...und die Geschichte dazu.

Damit Sie wissen, mit wem Sie es zu tun haben: Ich bin Nathalie Hertig, aufgewachsen in Rotkreuz, weitergezogen nach Zug und nun schon seit längerem sesshaft in Baar. So, nun sollte das Eis gebrochen sein. Kommen wir zu den Fakten:

Ich bin in der IT-Welt und in internationalen Firmen gross geworden, habe meinen «Bachelor of Arts in English Language» gerade abgeschlossen und finde: Wissen muss man teilen, denn es ist unser wertvollstes Gut.

Mein Weg zum Englischen Bachelor ging 6 Jahre - studiert habe ich neben Job und Leben in meiner Freizeit. Mit zarten vierzehn Jahren war mein Englisch so gut, ohne dass ich wusste warum. Darum nannte ich es meine Gabe, mein Talent.
Englisch zu lernen fiel mir leicht, machte Spass und nebenbei hat es mir Türen geöffnet. Ich habe den Weg in fremden Städten stets gefunden, habe Dialoge im Original nochmals nachgelesen und gemerkt, dass manchmal durch die Übersetzung etwas verloren geht. Ich war Teil von unzähligen globalen Projekten. Nicht nur - aber oftmals, weil keiner so gut Englisch sprach wie ich.

One language sets you in the corridor for life. Two languages open every door along the way.

Frank Smith

Durch Bücher, Lieder und Filme lernte ich, wie Englisch funktioniert. Der Schulunterricht behandelte dann die etwas trockene Grammatik.
Meine persönliche Schulerfahrung hat mich angespornt, nach Alternativen zu suchen. Nach einem spannenden Weg, eine Fremdsprache zu lernen. Und wissen Sie was? Ich habe ihn gefunden!
Dabei aber mein angebliches Talent verloren - denn ich habe schlichtweg per Zufall richtig Englisch gelernt.
Wie bereits gesagt: Wissen muss man teilen. Es ist unser wertvollstes Gut.

Sie brauchen noch mehr Fakten? Dann besuchen Sie mein LinkedIn-Profil oder kontaktieren Sie mich.